about

Praxis für alternative Handlungen

PfaH ist ein Kunstprojekt von den zwei Künstlern Heinz Schmöller und Lucas Oertel.

Die 2018 entstandene Videoinstallation ist das Resultat mehrerer Peripheriebegehungen, bei denen zu betonende Orte gefunden worden sind, die hauptsächlich mit am Platz vorhandenen Materialien zu eigener Wichtigkeit inszeniert wurden.

Auf bis zu 10 beieinander installierten Bildschirmen, verbunden durch Kabel, bestückt mit Mediaplayern sind verschiedene besagter inszenierter Orte/ Interventionen als bewegte, feststehende Bilder (videoloops) zu sehen. Unterschiedliche Lichtsituationen und Naturklänge laden das Miteinander der Ansichten auf, in die man wie durch Fenster aus einem Technisierten Inneren herausschaut.

 

Heinz Schmöller geboren in Dresden 1975, studierte nach einer Steinmetzlehre an der Hochschule für Bildende Künste Dresden, wo er 2004 sein Diplom absolvierte und dann bei Professor Eberhard Bosslet Meisterschüler war. Seither ist er freischaffend bildhauerisch und multimedial tätig.

www.heinz-schmoeller.de

Lucas Oertel ist 1983 in Dresden geboren,  bekam sein Diplom für bildende Künste 2008 und war Meisterschüler bei Professor Peter Bömmels. In seiner künstlerischen Tätigkeit konzentriert er sich auf die Malerei.

www.lucasoertel.de

Beide Künstler stellen rege im In- und Ausland aus. Seit 2018 arbeiten Heinz Schmöller und Lucas Oertel zusammen an dem Projekt „Praxis für alternative Handlungen“.